Geschichte

An: Präzentor Martial Victor Steiner-Davion
Von: Colonel Andrew Redburn, Kommandat des "First Royal BattleMech Regiment (Morgan's Lions)"

Hallo Victor,
Bitte entschuldige, dass ich auf Deine persönlichen Anrufe nicht reagiert habe. Ich hatte so viel in den letzten paar Monaten zu tun, dass ich kaum geschlafen habe und nur etwas gegessen habe, wenn mein XO mich dazu gezwungen hat. Das neue Regiment, das ich in der Tradition des Sternenbundes und in der Erinnerung an die Männer, die Operation Schlange prägten, "First Royal BattleMech Regiment (Morgan's Lions)" genannt habe, trainiert hart. In einer kürzlichen Kampfübung gegen Comstars Invader Galaxy überreichten wir Ihnen Ihre Köpfe. Wir sind uns bewusst nicht zu stolz auf diesen Sieg zu sein, weil Sie uns bis jetzt zwei mal geschlagen haben. Aber wir machen Fortschritte. Anbei befinden sich wie gewünscht die Informationen über unsere Kampfbereitschaft. Ich möchte nur darum bitten, dass der Name meiner Einheit nicht in First Royal BattleMech Division geändert wird. Schließlich war es eine qualvolle Entscheidung Morgan vor General Winston für den Namen der Einheit zu wählen, aber ich bin der festen Überzeugung, dass wir ohne seine starke charismatische Führung zu Beginn niemals unser Training überlebt hätten, noch weniger die tausend Lichtjahre weite Reise und die späteren Kämpfe auf Huntress. Wie auch immer, ich empfehle, dass das nächste SBVS-Regiment Ariana Winstons Name tragen soll, um ihre brilliante Führung und ihr letztes Opfer im Kampf gegen die Nebelparder zu ehren. Abschließend verspreche ich Deiner nächsten Einladung zum Abendessen nachzukommen. Auf bald,

- Colonel Andrew Redburn, First Royal BattleMech Regiment

Hintergrund

Das First Royal BattleMech Regiment, oder Morgan's Lions, ist ein Mech Regiment, das während der kurzen Existenz des zweiten Sternenbunds diente. Die Einheit wurde nach Morgan Hasek-Davion benannt, dessen Führung die Grundlage für den Erfolg von Task Force Serpent war. Im Gegensatz zu den royalen Einheiten des ersten Sternenbunds, welcher nur aus Truppen der terranischen Hegemonie bestand, zieht das First Royal BattleMech Regiment Truppen aus der gesamten Inneren Spähre ein.


Gründung

Die Einheit wurde auf Anfrage des früheren Comstar Präzentor Martial Anastasius Focht von den vielen Überlebenden der Task Force Serpent gegründet. Colonel Andrew Redburn, ursprünglich von den 1st Kathil Ulans, wurde die Führung übergeben. Obwohl der größte Teil unserer Krieger von den zerschlagenen Kathil Ulanen stammt, hat das First Royal BattleMech Regiment Verbindungen zu fast jeder Einheit, die auf Huntress gekämpft haben: 11. Lyranische Garde, 4. Drakøns, Kingston's Legionäre und Northwind Highlanders MacLeod's Regiment sowie die Ritter der Inneren Spähre verloren ihre Mitglieder an die Morgan's Lions. Ebenso ganze Cluster von Clan Novakatzes Tau Galaxie, sogar ein DCMS Mechkrieger, Daitama Muraki, welcher vom Kombinat offiziell als gefallen gelistet wurde, trat ihnen bei.

Die Mechs des 1st Royal Battlemech Regiment bestanden fast ausschließlich aus auf Huntress erbeuteten Clan Mechs.

Obwohl die Überlebenden der Task Force Serpent (Schlange: Codename der Schlacht des Sternenbundes gegen Clan Nebelparder) den Großteil des First Royal BattleMech Regiments ausmachen, hat die Einheit auch einige Rekruten akzeptiert, meistens Absolventen der Sternenbund-Akademie. Colonel Redburn wühlte sich durch alte Sternenbund Dokumente und passte alte Rekrutierungsmethoden und weiteres an, um etwas an Tradition zu bieten. Alle neuen Rekruten begannen ihre Laufbahn als Sergeants und mussten allerdings Ihre Beförderung hart erarbeiten, was allerdings bedeutet, dass alle Offiziere der Einheit Veteranen sind.


Aufbau und Training

Das Erste seit 3 Jahrhunderten neugegründete Regiment der Sternenbundverteidigungskräfte hat seinen Mitgliedern einen besonderen Grund gegeben, Stolz darauf zu sein, zu den besten Einheiten der Inneren Sphere zu gehören. Im Laufe des Aufbaus der Einheit durchliefen die 1st Royals eine Reihe von harten Trainingseinheiten und traten gegen die besten zur Verfügung stehenden Einheiten an: Comstars sogenannte Invader Galaxy (3061 bis 3062), ebenso gegen Einheiten der Tau Galaxy Clan Novakatzes, sowie Eridani Light Horse, Izanagi Warriors und die 1st Genyosha des Draconis Kombinats. Dadurch sollte ein effektives und geeintes Kommando hergestellt werden. Die erwähnenswerteste Leistung der Morgan's Lions zu dieser Zeit war das dritte Zusammentreffen mit der bisher ungeschlagenen Invader Galaxy im Februar 3062. Zu Beginn hielten sich beide Einheiten mit Langstreckenwaffen auf Distanz, dann zog sich Comstar in das Devil's Bath zurück, einer Gegend aus Geysiren, kochenden Schlamm und schmalen Pfaden, umgeben von massiven Granitfelsen, und versuchte dort die Taktik anzuwenden, die in der Schlacht von Tukayyid schon gegen die Stahlvipern Erfolg hatte. Aber durch die Monate des intensiven Trainings gegen Elite Einheiten der Inneren Sphäre war die Gegend den Lions wohl bekannt und die 12 Stunden andauernde Schlacht endete schließlich mit einem Sieg über Comstars Invader Galaxie. Bis jetzt wurden alle Bemühungen der Morgan's Lions um Erlaubnis für Trainingsgefechte gegen weitere Hauseinheiten abgelehnt.


FedCom Bürgerkrieg

Als Victor Steiner-Davion entschied Comstar zu verlassen um seine Schwester vom Thron des FedComs und der Lyranischen Allianz zu stoßen, befahl er den 1st Royal Battlemech Regiment sich nicht in den Bürgerkrieg einzumischen und Neutralität zu wahren. Obgleich die meisten diesen Entschluss respektierten, fühlten sich doch einige Krieger verpflichtet für ihre Heimaten zu kämpfen und verließen die Einheit. Die Lions fuhren mit ihrem Training fort und bereiteten sich für den Tag vor an dem sie in die Schlacht für den Sternenbund gerufen werden. Das Training umfasste eine ganze Reihe an Offizierstausch Programmen mit Clan Novakatze sowie Clan Wolf (im Exil), welche die gegenseitige Zusammenarbeit zwischen diesen Fraktionen und den Lions förderte.


Jihad

Das 1st Royal Regiment befand sich in einer Feldübung mit den Killer Bees auf Tukayyid als Blakes Wort zuschlug. Alle Sternenbund Kräfte, welche Comstar verteidigte wurden durch das selbe orbitale Bombardement zerstört, das auch die Comguards tötete. Die Killer Bees sowie die 21st Centauri Lancers konnten entkommen, vom First Royal BattleMech Regiment fehlt jede Spur.
Nach der Auflösung des zweiten Sternenbundes und dem endgültigen Ausbruchs des Jihads ist das Schicksal der Morgan's Lions ungewiss. Möglicherweise wurden die Einheit durch die Angriffe der Blakisten zerstört... oder auch nicht...

Wissenswertes und die Morgan's Lions heute

Wappen

Die Einheit nutzt das Wappen ihrer Wurzeln, Einsatzgruppe Schlange, konsequent weiter. Eine schwarze Schange um einen Cameron Stern geschlungen. Das Maul weit geöffnet, um sofort zuzuschlagen.


Farben

Im Gegensatz zum alten Sternenbund haben die Einheiten des neuen Sternenbunds keine offiziellen Farben für Ihre Mechs und Fahrzeuge. Für offizielle Anlässe werden die Mechs in einem grün-oliv lackiert, ansonsten nutzen die Morgan's Lions das Farbschema der Kathil Ulanen: Schwarz-Orange.


Taktik

Als die Einheit gegründet wurde, bestanden 20 Prozent des Regiments aus OmniMechs, der Rest aus Clan-Battlemechs. Hieraus zogen die Lions ihren Vorteil und konzentrieren die überlegene Feuerkraft auf einzelne Gegnermechs und nutzen den Reichweitenvorteil dieser überlegenen Technologie. Dabei entfernen die Morgan's Lions sich langsam vom Gegner, um diese außer Reichweite zu halten.


Tradition

Es ist eigentlich unüblich für so eine junge Einheit, aber Colonel Redburn bestand darauf, dass die Morgan's Lions ihre eigenen Traditionen haben, um die grundverschiedenen Mitglieder zu vereinigen. Durch die aufgenommenen Novakatze Mechkrieger und die spätere enge zusammenarbeit mit Clan Novakatze, fingen die Morgan's Lions an eine Zeremonie ähnlich der "Chronicle of Battles" von Clan Novakatze zu entwickeln und auszuüben. Obwohl sie freier gestaltet war als die "Chronicle of Battles", versammelten sich die Mitglieder des First monatlich, um ihren gefallenen Kameraden auf Huntress zu gedenken und sich über ihre Trainingsleistungen zu unterhalten. Ferner wurde in Anlehung an die Clan Positionstests der sogenannte SLDF Einstufungstest eingeführt. Wie bei den Clans muss der Akademiepilot gegen drei Gegner antreten. Entsprechend seines Ergebnisses wird sein erster Rang festgelegt.